Energie sparen im Sommer und im Winter

Energie sparen im Sommer und im Winter

Die Preise für Strom, Erdöl und Gas steigen immer weiter an. Daher ist es umso wichtiger, zu Hause Energie zu sparen. Das schont den Geldbeutel und gleichzeitig die Umwelt. Sie können durch Ihr konsequentes Verhalten im Sommer und im Winter Energie sparen. Weitere Möglichkeiten der Energieeinsparung ergeben sich durch die Nutzung erneuerbarer Energien durch die Umrüstung Ihres Hauses, was jedoch mit Kosten verbunden ist.

Heizen im Winter

Möchten Sie dauerhaft erneuerbare Energien nutzen, können Sie Ihr Haus mit einer Heizung auf Basis von Luft-Wasser Wärmepumpen ausstatten. Eine solche Heizung hat ihren Preis, denn Sie müssen ca. 10.000 € für die Anschaffung und zusätzliche Kosten für den Einbau einplanen. Damit keine Wärme verloren geht, müssen Sie Ihr Haus gut isolieren. Die Investition zahlt sich schon bald aus, denn Sie müssen keine Kosten für Öl oder Gas mehr bezahlen. Mit einer solchen Heizung heizen Sie die Räume und bereiten Warmwasser. Verschiedene Systeme verfügen gleichzeitig über eine Kühlfunktion und ersetzen eine Klimaanlage. Auf diese Weise sparen Sie Energie.

Achten Sie auf die richtige Raumtemperatur. Im Wohnzimmer reicht eine Temperatur von 22 °C völlig aus, ebenso wie im Bad. In der Küche ist eine Temperatur von 20 °C ausreichend, während in Schlafzimmer und Flur Temperaturen von 18 °C genügen. Drehen Sie die Heizung, wenn Sie Ihr Haus verlassen, nie völlig ganz ab, denn so wird nicht viel Energie verbraucht, wenn die Räume wieder erwärmt werden sollen. Nehmen Sie im Winter eine Stoßlüftung vor. Drehen Sie dafür die Heizung ab und lüften Sie bei weit geöffnetem Fenster für einen Zeitraum von ca. 10 Minuten. Heizen Sie jeden Raum separat, denn die Heizung eines Raumes bei geöffneter Tür mit der Heizung des benachbarten Raumes ist ineffizient.

Energie sparen im Sommer

Im Sommer sollten Sie die Lüftung in den frühen Morgenstunden vornehmen, wenn es noch nicht so warm ist. Ebenso können Sie am Abend lüften, wenn sich die Luft bereits etwas abgekühlt hat. Verwenden Sie zusätzlich Rollos für Sonnenschutz, denn so verhindern Sie, dass sich die Räume am Tage durch intensive Sonnen- und Wärmeeinstrahlung zu stark aufheizen. Sie sparen zusätzlich Energie, denn auf einen Ventilator können Sie verzichten.

Bild: panthermedia.net Birgit Reitz-Hofmann